© Kulturverein Höflein, Schulgasse 9, 3421 Höflein an der Donau, ZVR-Nr: 765863594  Erstellt mit MAGIX Kulturverein Höflein Kabarett Gery Seidl Samstag, 20. Oktober 2012, 19 Uhr Gratuliere! Sechsunddreißig Jahre alt zu werden ist sicherlich ein Grund zum Feiern, doch was ist da heutzutage schon dabei? Was steht denn schon Großartiges im Lebenslauf eines Mitteleuropäers mittleren Alters? Nicht einmal ein Krieg! Zum Glück gibt es die Vorstellung der Reinkarnation, also vielleicht ein paar spannende Geschichten, die man schon mal erlebt oder überlebt hat. Das Ärgste, das unser Protagonist je erlebt hat, war ein Hochwasser. Und das eigentlich auch nur im Nachbarort. So ist es in Ermangelung der Tatsache, dass Natur- und andere Katastrophen in diesem Leben bislang ausbleiben, notwendig, sich mit den kleinen Dingen des Daseins herumzuraufen. Schließlich sind es ja angeblich die kleinen Dinge, die unser Leben ausmachen - und klein halten. Zum Beispiel ein Ausflug ins Möbelhaus! An einem verregneten Tag fährt man mit der Familie ins Möbelhaus. Abgesehen davon, dass man nichts braucht, braucht man ganz dringend ein paar Kleinigkeiten. Windeln, Bettwäsche, Kerzen, dazu noch die Blume, das Bild und eine zweite Festplatte für das Back-up vom Back-up - natürlich alles bio. Es wird dann wieder ein Einkaufswagen voll sein, mit Kleinigkeiten, die unter "K" wie Klumpert geführt werden und in Summe die Kreditkarten dieser Welt zum Glühen bringen ... Was als harmloses Vergnügen beginnt, steigert sich furios zum Gruppenbild mit dem Landeshauptmann, in einer Wohnlandschaft namens "Edda", die auf ihren Gewinner wartet. Sie ahnen, wer der Gewinner sein wird? Richtig. Und als Draufgabe gibt es eine Einladung. "Ach ja! Vielen Dank, Frau Stöckl, aber ich frühstücke nicht."