© Kulturverein Höflein, Schulgasse 9, 3421 Höflein an der Donau, ZVR-Nr: 765863594 
Home Home Dialekt Dialekt H.Kern H.Kern Dubrovacki Dubrovacki Musiksch. Musiksch. Petronell Petronell Gärten Gärten Astro Astro Jazz Jazz Abba Abba Western Western Seidl Seidl Kroatien Kroatien Chor Chor Mord Mord Stubenm. Stubenm. Advent Advent
Kulturverein Höflein
2010
2010
Montag 4. bis Freitag 8. Oktober 2010 Krk, Plitvicka, Lipica die Herbstreise des Kulturvereins   Programm: 1.Tag – über Graz, in die Hauptstadt Sloweniens Ljubljana; da es regnete machten wir zuerst eine Stadtrundfahrt, um anschließend noch eine Führung in der renovierten Altstadt – wenn auch etwas feucht, – zu genießen.  Weiterfahrt mit unserem Bus auf die Insel KRK in die Ortschaft Malinska. Im  ****Hotel Riu Blue Waves Resort bezogen wir Quartier mit Meerblick, 2. Tag  – Wir hatten den ganzen Tag eine Reisebegleitung, die uns in Rijeka führte. Zurück auf der Insel KRK besuchten wir einige kleine malerische Ortschaften, um in der Stadt Krk  die Rundfahrt zu beenden. Übernachtet wurde wieder in Malinska. 3. Tag – Fahrt mit dem Bus auf der Küstenstraße bis Senj bei Traumwetter und weiter zu den Plitvicer Seen. In den Bergen fielen die Wolken ein und ein Nieselregen  begleitete den Rundgang im Nationalpark. Vier der 17 Seen, die gewaltigen Wasserfälle, eine Bootsfahrt am größten See und eine Fahrt mit dem Panoramazug rundeten das Programm ab. Anschließend ging es zurück ins Hotel. 4. Tag  – Auschecken aus dem Hotel und Fahrt in Richtung Slowenien. Ein etwas längerer Grenzaufenthalt an der EU-Außengrenze – Kroatien/Slowenien – brachte unsere Zeitplanung etwas durcheinander. Der Besuch des Gestüts Lipica, der Ursprung der Lipizzanerpferde, war ein Erlebnis. Bei einer gemütlichen Kutschenfahrt lernten wir das Areal kennen, besichtigten die Stallungen und erfuhren von einer sehr engagierten Führerin viel über die Geschichte und Aufzucht der edlen Pferde. Grotte von Skocijan. Die geplante Höhlenführung musste wegen eines Aufzugdefekts entfallen. 144 Meter in die Tiefe sollte es gehen, das geht ja noch. Aber dasselbe wieder hinauf – es entspricht ungefähr 650 Stufen – war uns zuviel. Wir fuhren zu unserem Hotel in Portoroz, direkt am Meer. ***Hotel Vile Park. 5. Tag  – Es geht wieder Richtung Heimat. Mit dem Bus nach Triest, wo wir noch eine kurze Stadtführung erhalten, inklusive einer Studenten-Demonstration. Problemlos spult unser bewährter Fahrer Heinz von Zuklinbus die restlichen Kilometer herunter. Gegen 19:30 sind wir wieder in Höflein gelandet.
Kroatien Kroatien